Begleithundeausbildung



Trainer: Anja Eichelmann

Trainingszeit: sonntags (14tägig) 10.00-11.00 Uhr

Voraussetzungen: Teilnahme am Einsteiger-Workshop, Grundgehorsam (Sitz, Platz, an der Leine laufen)

Die Begleithundeausbildung bildet die Basis vieler Hundesportarten. Dabei lernen Hund und Mensch grundlegende Gehorsamsübungen und beweisen ihre Zusammenarbeit beim Ablegen der Begleithundeprüfung. Im Vordergrund stehen das freudige und exakte Arbeiten mit dem Menschen auch unter Ablenkung.


Zu den Prüfungsinhalten gehören:
• Theoretische Prüfung des Hundeführers
• Fuß gehen mit und ohne Leine
• Sitz und Platz mit Entfernen des Hundeführers
• Kommen auf Zuruf
• Führen des Hundes durch eine Menschengruppe mit und ohne Leine
• Abliegen (ca. 10min)
• Verkehrsteil: Reaktion des Hundes auf Alltagssituationen wie Fahrradfahrer, Jogger, usw.









Legt der Hund die Prüfung erfolgreich ab, kann er an Wettkämpfen weiterführender Sportarten wie Obedience, Agility oder Fährtenarbeit aktiv teilnehmen. Voraussetzung für die Teilnahme an der Begleithundeprüfung ist die Mitgliedschaft in einem VDH-Mitgliedsverein. Alternativ kann der TeamTest (ohne Vereinsmitgliedschaft) abgelegt werden.